Rîmelan, Rojava – Zwischen dem 20. und dem 21. September 2015 hat die Demokratische Einheitspartei (PYD) unter dem Motto ‚Von Rojava in Richtung demokratisches Syrien‘ ihren 6. außerordentlichen Kongress in Rîmelan abgehalten.

Neben den 300 Delegierten aus den Kantonen Cizîrê, Efrîn und Kobanê nahmen auch 300 Gäste und VertreterInnen von politischen Parteien und Organisationen aus allen Teilen Kurdistans sowie Europa teil.

Delegationen der Demokratischen Partei der Völker (HDP), Demokratischen Partei der Regionen (DBP), Demokratischen Partei Kurdistans (KDP), Patriotischen Union Kurdistans (PUK), Bewegung für Wandel (Gorran) und Repräsentanten von anderen politischen Parteien und Organisationen hielten ihre Reden. Alle Parteien sowie Organisationen unterstrichen die Wichtigkeit der Revolution von Rojava für die kurdische Einheit.
Am Montag wurden Asya Abdullah und Salih Muslim als Co-Vorsitzende der PYD wiedergewählt.

Die PYD ist die größte Partei der Kurden in Rojava (Nordsyrien) und wurde am 20. September 2003 gegründet.

kn

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT